Buchtipp

zurück zur Übersicht

20.12.2000 | Geld, Risikobereitschaft, Finanzentscheidungen

Die acht Gebote der Geldanlage

 

          Erwin W. Heri von Helbing & Lichtenhahn

          Die acht Gebote der Geldanlage

          Vahlen,

          2000

 

          ISBN 978-3800625376

 

 

 

Ein Buch für Einsteiger, das spielend leicht die nötige Nähe zum Thema Geldanlage aufbaut. Mentale Barrikaden können so von Anfang an vermieden werden. Praxisnah vermittelt der Autor Grundsätzliches zur Geldanlage in Wertpapiere.

 

Die acht Gebote lauten:

1. Investieren Sie
2. Trachten Sie nicht nach kurzfristigem Gewinn
3. Versuchen Sie nicht, den „richtigen Moment“ zu erwischen –
    es gibt ihn nicht
4. Versuchen Sie nicht, den „richtigen Titel“ zu finden
     – es gibt ihn nicht
5. Versuchen Sie nicht, mehr zu wissen als der „Markt“;
    denn der Markt weiss viel
6. Seien Sie diszipliniert
7. Haben Sie Spaß, aber – Strategy first
8. Trauen Sie keinem

 

In einfachen Worten erfahren Sie alles über die wichtigsten Denkfallen beim Anlegen. Das Buch räumt Vorurteile aus dem Weg und hilft dabei, Fehler zu vermeiden, die einen Anleger viel Geld kosten können. Ein beliebter, wenn auch häufig unterschätzter Grundsatz ist: „Gier ist der schlechteste aller Ratgeber an den Finanzmärkten, Disziplin hingegen der beste, auch wenn er etwas langweilig ist.“ Der Leser erhält soviel Mathematik wie nötig und eine gute Zusammenstellung der Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie in Wertpapiere.

 

 

Diesmal was Besonderes: mehrere Werke im Vergleich!

Wir stellen Ihnen drei Bücher zum Thema Geldanlage und Investieren
vor und diskutieren vor Ihren Augen die Stärken und den Nutzen für die Leser.
Wir geben Ihnen Empfehlungen, welches Buch für wen und für welchen Zweck besonders interessant sein könnte.
Lesen Sie hier weiter.

 

Neugierig? Hier können Sie gleich das Buch bestellen.

zum Seiten­an­fang