Pressemeldung

zurück zur Übersicht

19.06.2013 | Risikobereitschaft, Finanzberatung

Unterschiede ziehen sich an? - Anlageberatung von Paaren zwischen Sicherheit und Risiko

 

5. Expertenforum Risikoprofiling am 13.06.2013 zu Gast bei der Walser Privatbank AG in Riezlern im Kleinwalsertal

 

 

Wiesbaden, 19. Juni 2013 – Gute Anlageberatung – mehr Sicherheit durch Risikoprofiling. Die finanzielle Risikobereitschaft, die Risikowahrnehmung und die Risikokompetenz eines Menschen beeinflussen jede seiner Finanzentscheidung. Gute Anlageberatung hilft gerade Paaren, alle Komponenten angemessen zu berücksichtigen. Experten aus Wirtschaft, Recht und Finanzpsychologie trafen sich am Donnerstag, den 13. Juni auf dem von FCM Finanz Coaching und der Walser Privatbank AG veranstalteten 5. Expertenforum „Risikoprofiling von Anlegern“, um sich über Best Practices und Erfahrungen in der Gesprächsführung mit dem Kunden auszutauschen.


Spannende Praxisfälle – insbesondere die Beratung von Paaren mit unterschiedlicher Risikobereitschaft – wurden in Vorträgen differenziert vorgestellt und in interaktiven Übungen für alle Teilnehmer erfahrbar gemacht. Die Teilnehmer konnten beobachten: Der Nutzen von Finanzberatung liegt gerade für Paare in der gemeinsamen Entwicklung einer guten Kooperation bei Finanzentscheidungen. „Wenn Paare erkennen, wie sie mit ihren unterschiedlichen Risikoprofilen umgehen können, nutzen sie ihre individuellen Stärken dazu, gemeinsam ihr Geld zu mehren und zu schützen“, so das Fazit eines Teilnehmers.


Gerade Paare, die auf gleichberechtigte Finanzplanung Wert legen, sind durch den transparenten Risikoprofilingprozess auch einige Monate nach dem intensiven Beratungsgespräch noch begeistert: „Beide Partner bestätigten in einem Folgegespräch ihr anhaltend gutes Gefühl als Resultat der differenzierten Risikoermittlung. Die Frau betonte nochmal, dass sie es erstaunlich fand, dass der FinaMetrica Bogen ihre Bedürfnisse in punkto Risiko so klar offen gelegt hat“, erläutert Jürgen Herter von der Walser Privatbank.


„Nur durch ein unabhängiges Risikoprofiling hat der Kunde oder das Kundenpaar die Hand am Steuer seiner Anlageentscheidungen“, so die Finanzpsychologin Monika Müller von FCM. Die Vorteile für den Berater liegen auf der Hand: „Kunden, die den Beratungsprozess nachvollziehen können, arbeiten aktiv mit. Sie geben die notwendigen Informationen gerne und erleichtern es dem Berater, seine Aufgabe zu erfüllen. Die Beratung ist langfristig zeitsparend, führt zu besseren Entscheidungen und stabilen Erträgen für den Berater.“


Das Expertenforum "Risikoprofiling von Anlegern" ist ein interdisziplinärer Think Tank, der wertvolle Anregungen für Unternehmensstrategien, innovative Beratungsprozesse und die tägliche Praxis des Risikoprofilings entwickelt. In diesem Jahr diskutierten Experten u.a. von MARQUARDT & KOLLEGEN GmbH & CO KG, Graf Praschma, Heß & Rotloff Rechtsanwaltsgesellschaften mbH, MLP Finanzdienstleistungen AG und der Walser Privatbank AG.


Auch 2014 wird das Expertenforum seine Arbeit fortsetzen. Datum und Anmeldeinformationen für die Veranstaltung im nächsten Jahr werden ab September 2013 auf der Webseite von FCM Finanz Coaching zur Verfügung stehen.

 
Pressekontakt und weitere Informationen:

Monika Müller
Geschäftsleitung
Telefon 06 11/204 72 98
Telefax 06 11/204 72 99
E-Mail: monika.mueller(at)fcm-coaching.de

FCM FINANZ COACHING
MONIKA MÜLLER
Gustav-Freytag-Str. 9
65189 Wiesbaden
www.fcm-coaching.de

 

Über FCM Finanz Coaching:
FCM Finanz Coaching entwickelt maßgeschneiderte Coachingprozesse für Banken, Finanzdienstleister und Unternehmensbereiche, in denen Finanzentscheide fallen. Seit 1999 haben sich mehr als 1000 Unternehmen und Einzelpersonen bei ihrem nachhaltigen Wandel von FCM begleiten lassen. Zentrale Themen sind dabei die finanzielle Risikobereitschaft der Entscheider, Berater und Kunden sowie die Psychodynamik von Finanzentscheidungen, Einzelner, Teams oder ganzer Unternehmen.

 

Und hier die Pres­se­mel­dung im Original für Sie zum Down­load:

Informationen anfordern

zum Seiten­an­fang