Pressemeldung

zurück zur Übersicht

08.02.2012 | Geld, Finanzentscheidungen

Was uns Geld bedeutet - Eine empirische Untersuchung der symbolischen Bedeutung des Geldes

Wiesbaden, 8. Februar 2012 – Ob Sicherheit, Freiheit, Macht oder Abhängigkeit, jeder Mensch hat ganz individuelle Vorstellungen von Geld. Eine Studie der Universität Mannheim hat mit Unterstützung von FCM Finanz Coaching diese Bedeutungen erfasst und ausgewertet. Die jetzt veröffentlichten Ergebnisse bestätigen: Geld ist für uns weit mehr als nur Tauschmittel, es ist eine Projektionsfläche, auf der sich die ganze Palette der Emotionen widerspiegelt.


„Was jeder von uns mit Geld verbindet, die individuelle Geldidentität, ist so einzigartig wie der persönliche Fingerabdruck – bei Unternehmen und Organisationen ebenso wie beim einzelnen Menschen“ erklärt Finanzpsychologin Monika Müller von FCM Finanz Coaching. Auf den Ergebnissen ihrer Feldforschung in den Seminaren und Vorträgen von FCM baut die Studie von Marie-Luise Back (Universität Mannheim) auf. Titel dieser Analyse ist: „Was uns Geld bedeutet - Eine empirische Untersuchung der symbolischen Bedeutung des Geldes.“


„Macht“, „Sicherheit“ und „Freiheit“ gehören zu den Top-Drei Begriffen, die sich im Rahmen einer qualitativen Vorstudie herauskristallisiert haben. Emotional besetzte Bedeutungen sind bei allen Teilnehmern der Studie unter den am häufigsten genannten. Die Befragung baut auf diesen Begriffen auf und bündelte sie in fünf thematische Gruppen.


In der Auswertung führt die Gruppe der autonomen Bedeutungen, gefolgt von den destruktiven. Interessant: Erst auf Platz drei ist die Gruppe der rationalen Bedeutungen, auf Platz vier und fünf die sozialen und konstruktiven Bedeutungen. Bei älteren Teilnehmern dieser Untersuchung konnte jedoch eine stark ausgeprägte konstruktive und rationale Tendenz festgestellt werden. Geld ist also individuell und gesellschaftlich weit mehr als nur Tauschmittel – eine wichtige Erkenntnis für jeden Finanzentscheider und Finanzberater.


Besonderes Gewicht bekommen die Ergebnisse durch die Basis in der Feldforschung. Zum ersten Mal ist die symbolische Bedeutung von Geld aufbauend auf umfangreichem qualitativem Material erfasst worden. Die Psychologie verfügt nun über einen ersten Fragebogen, der anhand von theoriefreiem Datenmaterial aus der Feldforschung erarbeitet wurde. Eine wertvolle Basis für weitere Studien.

 

Die Zusammenarbeit von FCM und der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie der Universität Mannheim geht damit einen wichtigen Schritt auf dem Weg wissenschaftliche und praktische Erkenntnisse zu verbinden und einen innovativen Umgang mit Geld-Themen in der Finanzberatung anzuregen.


KONTAKT:
Monika Müller

Geschäftsleitung
FCM Finanz Coaching

Gustav-Freytag-Str. 9

65189 Wiesbaden
Telefon 06 11/204 72 98

Telefax 06 11/204 72 99
monika.mueller@fcm-coaching.de

www.fcm-coaching.de

 

Über FCM Finanz Coaching:

FCM Finanz Coaching entwickelt maßgeschneiderte Coachingprozesse für Banken, Finanzdienstleister und Unternehmensbereiche, in denen Finanzentscheidungen fallen. Seit 1999 haben sich mehr als 1000 Unternehmen und Einzelpersonen bei ihrem nachhaltigen Wandel von FCM begleiten lassen. Zentrale Themen sind dabei die finanzielle Risikobereitschaft der Entscheider, Berater und Kunden sowie die Psychodynamik von Finanzentscheidungen, Einzelner, Teams oder ganzer Unternehmen.

 

Und hier die Pressemeldung im Original für Sie.

 

Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne die ausführliche Version per E-Mail zu.

Unter "Informationen anfordern" können Sie den Artikel direkt kostenfrei bestellen:

Informationen anfordern

zum Seiten­an­fang