Mindtraps - die großen Denkfehler beim Investieren

Buchtipp -

Mindtraps - die großen Denkfehler beim Investieren

 

Roland Barach  Mindtraps - die großen Denkfehler beim Investieren FinanzBuch Verlag, Mai 2005  ISBN 3898791262

 "88 Denkfehler, auf die Sie nun  nicht mehr reinfallen":

Der Untertitel  sagt schon, was drin ist: Jede Menge Stoff.  Jede Menge Fallen, in die sie stolpern können! Dass im Buchtitel das Wort "Denkfehler" verwendet wird, ist typisch deutsch. "Traps"  bedeutet wörtlich übersetzt etwa  "Fallgrube", nicht "Fehler". Und eine Fallgrube kann man durchaus als Herausforderung  sehen, oder? Der Autor Roland Barach weist in seinem Buch einen Weg durch  den Dschungel des Aktienmarkts. So seien es, laut Barach, immer wieder dieselben  mentalen Muster, nach denen Trader systematisch  in der Grube landeten. Das Buch überzeugt  mit zahlreichen Anregungen für jeden,  der sein Anlegerverhalten verbessern möchte.

Eine große Herausforderung sowohl  im Trading-Alltag als auch im privaten Leben  ist herauszufinden, was für mich selbst  wichtig ist, was für mich Relevanz  hat. Hierfür lege ich Ihnen Barachs "Fallgrube Nummer 43" ans Herz:  "Die Fähigkeiten  des Gehirns zu überschätzen".Anhand einer Studie mit Börsenexperten  wurde herausgefunden, dass Trader grundsätzlich  zu viele Informationsquellen zu Rate ziehen, wenn sie über Erfolg und Misserfolg einer Aktie spekulieren.

 

Neugierig? Hier können Sie gleich das Buch von Roland Barach bestellen.

Neuen Kommentar schreiben

Hinweis: Alle mit * markierten Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Veröffentlichte Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!