• Risiko und Risikobereitschaft, Finanzberatung

Risikomessung nach Norm (Fonds Professonell Online)

Berater müssen ein Risikoprofil ihrer Privatkunden erstellen. ­Allerdings lassen die Vorschriften viel Auslegungsspielraum – oft zum ­Nachteil der Anleger. Eine neue DIN-Norm soll Abhilfe schaffen.

Medienspiegel

 

"Ein wichtiger Teil des Risikoprofils eines Anlegers ist dessen Risiko­bereitschaft. Ermittelt werden kann diese zum Beispiel mit psychologisch fundierten Tests – auf die Couch muss der Kunde dafür aber nicht."

Lesen Sie den vollständigen Artikel unter: Risikomessung nach Norm

 

Gefällt Ihnen der Artikel/die Publikation? Dann sagen Sie es gerne weiter.

Neuen Kommentar schreiben

Hinweis: Alle mit * markierten Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Veröffentlichte Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!